WINTERIMPRESSIONEN 2009

 

Der Winter 2008/2009 wird wohl in die Geschichte eingehen.

Mit eine gesamten gefallenen Schneehöhe von 470 cm bis Ende Jänner ist dieser Winter jetzt schon einer der schneereichsten der letzten Jahrzehnte.

Natürlich stellt dies auch das Alpencamp vor besondere Herausforderungen.
 

Die Nord- und Westseite des Campingplatzes mussten für die Weihnachtsfeiertage für insgesamt ca. 80 Campingfahrzeuge freigemacht werden.

Auf der Südseite, konnte wegen der vielen Obstbäume nicht geräumt werden.
Die Schneelast auf den Dächern lag Ende Jänner bei ca. 400 Kg pro Quadratmeter.
Doch die stabile Holzbauweise in unserer Region, ist Garant dafür, das selbst bei diesen Belastungen die Dächer ganz bleiben.
Wenn nach den Schneefällen dann die Sonne wieder lacht, fühlt man sich hier wie im Winterparadies.
Erst wenn man den Traktor links im Bild, in Relation zu den Schneewänden setzt, kann man am Foto die Höhe der liegenden Schneedecke erkennen.
Selbst die Thujentürme vor den Bungalows ragen nur mehr wenig über die Schneedecke hinweg.
Ein traumhaftes Winterpanorama bei klirrender Kälte.

Hier fotografiert am 05.02.2009.

Die Sonne strahlt und keine Wolke ist am Himmel zu sehen.
Auch die Ferienhütten sind in eine dicke Schneedecke eingepackt.